Willkommen in Königs Wusterhausen
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen
Neue Ausgabe: „Königs Wusterhausen kompakt“

Die neue Ausgabe der jährlichen Informationsbroschüre „Königs Wusterhausen kompakt“ ist erschienen und wird wie immer in die Haushalte verteilt. Alle Informationen und Beiträge aus dem Heft finden Sie auch auf dieser Internetseite!
Klicken Sie hier um das Heft als PDF-Datei zu öffnen!

Kurze Wege in einer wachsenden Stadt

Als Stadt des Soldaten­königs und der „Langen Kerls“ ist Königs Wusterhausen vielen bekannt. Nun ist die Dahme-Metropole dabei, sich noch dynamischer als Wirtschaftsstandort weiter zu entwickeln.
„Wir haben stetig steigende Einwohnerzahlen. Durch unsere soliden Finanzen haben wir uns Spielräume für eine kontinuierliche und überlegte Weiterentwicklung erarbeitet. Die Stadt präsentiert sich jetzt mit dem modernisierten Bahnhofsumfeld und…

Runde Erfolge auf vielen Feldern

Da soll einer sagen, Sport wäre unpolitisch: In Kablow und Kablow-Ziegelei gibt es in enger Nachbarschaft „aus politischen Gründen“ zwei Sportvereine, die sich mitunter munter Konkurrenz machen. Doch zum runden Geburtstag stand Harmonie auf der Tagesordnung.
„Askania Kablow“ und „SV Merkur Kablow-Ziegelei“ konnten 2016 den hundertsten Geburtstag feiern. Dabei ist es mehr als erstaunlich, dass sich ausgerechnet 1916, als der Erste Weltkrieg…

Zusammen am Ball!

Kleiner Ball, großes Feld, schnelles Tempo: Beim Hockey geht es viel rasanter zu als beispielsweise beim Fußball. Dennoch kennen nur wenige diesen Sport. Königs Wusterhausen macht da die Ausnahme: Hier steht eine der ostdeutschen Hockey-Wiegen, und zwar seit mittlerweile einem halben Jahrhundert!
Der „Hockey Club Königs Wusterhausen 1966 e.V.“ kann bereits das 50. Jubiläum feiern. „Mit dieser Disziplin konnte Deutschland bei den Oly…

Beamte auf der Schulbank

Beamte auf die Schulbank, das hat man sich in Brandenburg ausgedacht! Während woanders manche Studenten hoffen, irgendwann in den sicheren Staatsdienst übernommen zu werden, sind die Absolventen der „Fachhochschule für Finanzen“ in Königs Wusterhausen bereits im Staatsdienst, wenn sie dort „zur Schule“ gehen.
„Sie sind innerhalb des dreijährigen Studiums 15 Monate zur praktischen Ausbildung in Finanzämtern. Da die Daten extra geschützt s…

Mit Lenin-Stipendium in die Kunst-Welt

Einmal jemand anders sein, wer würde das nicht ab und an wollen? In Senzig kann man neuerdings erkunden, wie das ganz einfach geht.
Dafür sorgt eine ungemein vielfältige Künstlerin, die seit 2014 den Charakter des Ortsteils von Königs Wusterhausen als „Hort der Kreativen“ verstärkt. Violeta Vollmer-Dundulyte wohnt nur wenige Häuser weit entfernt vom Filmschauspieler Bruno Frank Apitz, der sich seit Jahren als Maler entwickelt. Weiterhin tr…

Neue Märchen, engelhafte Töne

Märchen wie es sie noch nie gab, darauf hat sich die „Märchenfee von KW“ spezialisiert.
Neuerdings begleitet sie ihre Geschichten mit engelhaften Tönen, die sie mit der Harfe erzeugt. Agnes Barbara Kirst hält nichts vom bloßen Vor­lesen. Sie erfindet stattdessen jedes Märchen neu, bevor sie es durch Erzählen weitergibt! Weisheit fürs Leben „Ich lese es erst mehrmals. In Märchen steckt ja viel alte Weisheit, die uns heute im L…